Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Noch nicht registriert?

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Sie müssen die AGB akzeptieren, um sich registrieren zu können.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere AGBs

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Das Bewerbungsschreiben

Bewerbung_3

Neben dem Lebenslauf ist vor allem das Bewerbungsschreiben für die Qualität der Bewerbungsunterlagen ausschlaggebend. Ein gutes Anschreiben soll persönlich, auf die gewünschte Position abgestimmt – und niemals länger als eine Seite ein. Es sollte in gleichem oder sehr ähnlichem Format und Design wie der Lebenslauf verfasst werden, damit sich ein einheitliches Bild ergibt.
Formale Eigenschaften

Ein Bewerbungsschreiben erfordert bestimmte formale Eigenschaften: Es sollte immer sowohl die eigene Adresse (inkl. Telefonnummer und E-Mail-Adresse) als auch die Adresse des Unternehmens beinhalten. Nach dem Ort und Datum folgt der Betreff, in dem kurz und bündig das Anliegen formuliert werden sollte. Die Anrede ist besonders wichtig, je persönlicher (Sehr geehrte/r Frau/Herr …) desto besser. Sollte im Inserat kein Ansprechpartner zu finden sein, schadet es nicht zum Telefon zu greifen und sich vorab beim Unternehmen nach der Ansprechperson zu erkundigen. Im Notfall bleibt noch die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“.

Direkter Einstieg

Im Bewerbungsschreiben haben Sie die Möglichkeit für genau diese Position Ihre Motivation darzulegen. Deshalb sollte man die Gründe für die Bewerbung gut überlegen und im Anschreiben auf den Punkt bringen. Ein direkter Einstieg hilft die Aufmerksamkeit des Lesers/der Leserin zu gewinnen. Am besten beginnen Sie mit einer Begründung, warum Ihre Wahl genau auf diese Position bzw. dieses Unternehmen gefallen ist, mit einem persönlichen Erlebnis oder einer der gesuchten Schlüsselqualifikationen. Das ganze sollte immer in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle und das jeweilige Unternehmen stehen. Es sollte zum Weiterlesen einladen und die Motivation, wieso Sie sich gerade für dieses Jobangebot bewerben, klar darstellen.

Mittelteil

Anschließend haben Sie ein wenig Platz um Werbung in eigener Sache zu machen. Versuchen Sie auf Ihre Person und auf Ihre Stärken hinzuweisen und betonten Sie den Bezug zu dem Beruf, für den Sie sich bewerben. Betrachten Sie diesen Teil als ein geschriebenes, direktes Bewerbungsgespräch. Am Ende können Sie noch wichtige Kenntnisse und Besonderes zu Ihrer Person anführen.


Vielleicht kennen Sie ja die sogenannte „elevator speech“ (auch „elevator pitch“)? Es geht darum sich mit möglichst wenigen Sätzen Best möglichst in Szene zu setzen.
Das Ganze sollte jedoch nicht den Lebenslauf wiederholen, sondern eine Ergänzung zu diesem darstellen und Zusatzinformationen enthalten. Wiederholungen sind nur erlaubt, wenn sie dem Verständnis dienen.

Das Ende

Im letzten Teil Ihres Bewerbungsschreibens sollten Sie schreiben, dass Sie sich auf die weiteren Schritte des Bewerbungsverfahrens freuen. Dabei betonen Sie Ihre positive Einstellung dem Job gegenüber. Treten Sie im Schreiben selbstsicher auf, immerhin sind Sie ein/e geeignete/r Bewerber/in. Passen Sie jedoch auf, dass Sie nicht zu überheblich erscheinen.
Mit einer Grußformel wie „Mit freundlichen Grüßen“ schließen Sie den Bewerbungsbrief ab. Am Ende wird noch angeführt, was dem Schreiben beiliegt: Etwa Lebenslauf, Zeugnisse oder beispielsweise im künstlerischen Bereich Arbeitsproben.