Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Noch nicht registriert?

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Sie müssen die AGB akzeptieren, um sich registrieren zu können.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere AGBs

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Gehaltsverhandlung - Gewusst wie

Handshake

Eines der Themen, das bei jedem Bewerber das Adrenalin steigen lässt. Es geht an die Gehaltsverhandlung. Dabei sollte man sich in dieser Situation immer daran erinnern, dass diese Verhandlungen für deinen Vorgesetzten eine ganz alltägliche Situation ist. Seien Sie selbstbewusst!

Positiv zum Ausgang Ihrer Verhandlung kann schon beitragen, wenn Sie sich gut vorbereitet haben. Unterschiedlichste Studienergebnisse zeigen, dass über 50%, der Gehaltsverhandlungen, dadurch, positiv ausgehen. Diese Vorbereitung reicht von Unternehmenskenntnissen, über persönliche Kenntnisse bis hin zu soft skills, die im Gespräch richtig eingesetzt werden können. Auch ist es ein entscheidender Faktor, die eigenen Gehaltsmöglichkeiten realistisch abschätzen zu können, unabdingbar für eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung. Für Berufseinsteiger ist das angegebene Mindestgehalt laut Kollektivvertrag ein interessanter Wert. Oft wird dieses zwar überboten, aber gerade beim Start der eigenen Karriere bietet es einen ausgezeichneten Anhaltspunkt.

Eigenlob ja, aber bloss nicht so, dass es stinkt.

Wie schon eingangs erwähnt kommen hier die persönlichen Fähigkeiten zum Zug. Immerhin geht es im Gespräch doch gerade darum, dass Sie Ihre Arbeitsleistung, zu einem, für Sie angemessenen, Preis, verkaufen wollen. Weisen Sie auf Ihre positiven Seiten hin, aber Achtung! Nicht zu dick auftragen. Dabei ist es auch wichtig auf die eigene Argumentation zu achten. Am besten ist es, einige Argumente vorzubereiten, welche die eigenen Gehaltsvorstellungen rechtfertigen. Damit ist in diesem Punkt der halbe Weg bereits getan, jedoch sollten diese Argumente nicht wahllos im Gespräch verstreut werden. Ausschlaggebend ist, dass diese richtig eingesetzt werden! Am besten dann, wenn das Gegenüber wissen möchte, warum Sie denn das angestrebte Gehalt verdient hätten. Dabei sollten Sie mit zwei starken Argumenten beginnen. Idealerweise beendet man diese Erklärung mit dem persönlich eindrucksvollsten Argument, welches sich bei deinem Vorgesetzten im Gedächtnis einprägt. Wichtig für Verhandlungen generell ist, dass Sie grösstmögliche Selbstsicherheit ausstrahlen. Diese darf jedoch nicht selbstgefällig oder gar abgehoben wirken. Ein ruhiger und sachlicher Gesprächston tut sein übriges.