Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Noch nicht registriert?

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Sie müssen die AGB akzeptieren, um sich registrieren zu können.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere AGBs

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Mit Lehre zur Karriere - Schritt für Schritt auf der Erfolgsleiter

Lehre

 

 

In all diesen Berufen werden also Lehrstellen angeboten. Aber welche Vorteile haben Sie eigentlich, wenn Sie dich dazu entschließt, einer Lehre nachzugehen? Die zahlreichen unterschiedlichen Berufsfelder mal ausgenommen.

Das wichtigste vorab: die 9 Pflichtschuljahre müssen immer absolviert werden, bevor man eine Lehre angehen kann. Nach Abschluss derselben und erfolgreicher Bewerbung in Ihrem Wunschbetrieb, beginnen sie ein sogenanntes duales Ausbildungssystem. Den Großteil dieser Ausbildung absolvieren Sie im Lehrbetrieb bei praktischen Tätigkeiten. Den theoretischen Hintergrund sowie fachspezifisches Basiswissen erhalten Sie in der Berufsschule. Dabei hat man die Möglichkeit, dass Kassenkollegen, Lehrer und auch der eigene Vorgesetzte im Betrieb mit Rat und Tat zur Seite stehen. So haben Sie als Schüler die Gelegenheit ihren Beruf und auch den Betrieb ausführlich kennenzulernen.

Der Unternehmer selbst hat den Vorteil, dass die Mitarbeiter im eigenen Betrieb ausgebildet werden können und, nach Abschluss der Lehrzeit, wie langjährige Mitarbeiter, im Betrieb ein umfassendes Verständnis aufweisen. Nach Abschluss einer Lehre stehen viele Türen offen. So können Sie beispielsweise als Fachkraft Karriere machen, aber auch als Selbstständiger Ihr eigenes Unternehmen leiten.

Zudem können Sie Ihre Lehre auch mit der Matura kombinieren. Bei dieser Ausbildungsvariante absolviert man die notwendigen Kurse schon während der Berufsschulzeit. Aber auch nach der abgeschlossenen Lehre ist es möglich, durch das Ablegen einer Berufsreifeprüfung, einem Studium auf einer FH oder Universität nachzugehen und eine Akademikerlaufbahn einzuschlagen.