Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Coole Tipps gegen den Hitzekoller im Büro

hitze_artikel

Endlich haben wir damit aufgehört über den Winter zu jammern, da kommt uns schon wieder der Sommer in die Quere. Jammern können wir Österreicher ja bekanntlich gut. Um der Hitze im Büro Herr zu werden, hilft das aber nichts. Vielleicht helfen die folgenden Tipps.

 

Tipp 1
Beginnen Sie Ihren Arbeitstag sehr früh (falls Sie aus dem Bett kommen). In den frühen Morgenstunden ist es noch kühler und somit auch in den Büroräumen angenehmer. Gerade im Sommer macht es Sinn, früher mit der Arbeit zu starten und dafür das Büro auch früher wieder zu verlassen. Wenn Sie also Gleitzeit haben, dann nutzen Sie die!

Tipp 2
Sollte Ihr Büro über eine Klimaanlage verfügen, dann schätzen Sie sich glücklich. Wer davon nur träumen kann, hat aber auch andere Möglichkeiten: nutzen Sie Ventilatoren, deren Luftstrom Sie auf den Oberkörper richten. Gehen Sie dabei von Ihrer Sitzposition aus. Werden Ventilatoren falsch ausgerichtet (Luftzug auf Kopf oder Stirn) kann das zu Kopfschmerzen, Verspannungen und Verkühlung führen.

Tipp 3
Während Sie am Bürotisch sitzen können Sie ein feuchtes Handtuch in den Nacken legen. Spülen Sie das Handtuch mit kaltem Wasser durch und legen Sie es dann in den Nacken. Das können Sie problemlos mehrmals am Tag wiederholen.

Tipp 4
Auch die richtige Kleidung kann dazu beitragen Hitze zu reduzieren. Passend sind atmungsaktive, leichte und helle Stoffe aus Naturfaser wie etwa Leinen, Baumwolle oder Seide. Mit diesen Stoffen bedeckt, kann Ihr Körper leichter Wärme abgeben. Sollten Sie zu den Menschen zählen, die Kleidung schnell und stark durchschwitzen, dann nehmen Sie sich Kleidung zum Wechseln mit. Damit machen Sie nicht nur sich glücklich, sondern auch Ihren Sitznachbarn.

Tipp 5
Auch das Lüften will gelernt sein. Sinn macht es, in der Früh die Fenster aufzureißen und ab Vormittag geschlossen zu halten. Jalousien halten einen Teil der Hitze draußen, weil die Sonne nicht direkt auf das Fensterglas brennen kann. Zwischenzeitliche Gewitter und damit verbundene Temperaturabnahmen sollte man sofort zum Lüften nutzen, um ein wenig Kühle ins Büro zu bringen.

Tipp 6
Dass wir viel trinken sollen bei dieser Hitze, wissen wir. Trotzdem wird oft darauf vergessen. Stellen Sie sich einen Krug Wasser auf den Tisch, der immer griffbereit ist. Bei hohen Temperaturen sollte man pro Tag ca. 1 Liter mehr zu sich nehmen. Trinken Sie Mineralwasser oder kalte Tees – die geben dem Körper Mineralien, die beim Schwitzen verloren gehen. Wasser mit frischer Minze unterstützt den Körper beim Kühlungsprozess.

Tipp 7
Die richtige Ernährung an heißen Sommertagen trägt ebenfalls zur Reduktion von innerer Hitze und Schweißausbrüchen bei. Leichte Speisen wären etwa Salate, rohes Gemüse, Früchte mit hohem Wasseranteil, mageres Fleisch, Fisch etc. Fettes Essen belastet den Kreislauf.

Tipp 8
Benetzen Sie Ihren Körper immer wieder mit Wasser. Besonders die inneren Handgelenke können Sie mit kaltem Wasser abspülen und Ihr Gesicht benetzen. Das sorgt für Abkühlung. Auch können Sie leichte Textilien mit Wasser tränken und um Ihre Handgelenke oder Fußgelenke wickeln.

Tipp 9
Schalten Sie alle elektrischen Geräte aus, die nicht benötigt werden. Computer, Bildschirme, Drucker, Kopierer, Lichter usw. erzeugen sehr viel Wärme. Geräte, die nur selten gebraucht werden, sollten Sie daher vom Netz nehmen.

Tipp 10
Funktionieren Sie Ihre Wärmeflasche zur Kühlflasche um. Füllen Sie kaltes Wasser mit ein paar Eiswürfeln in ihre Wärmeflasche und legen Sie diese unter ihre Handgelenke beim Tippen oder platzieren Sie sie an einer geeigneten Körperstelle.
 


Und wenn alles nichts hilft: denken Sie daran, dass es in ein paar Monaten wieder kälter sein wird und wir über Schnee, Windschutzscheiben-kratzen und finstere Kälte jammern werden.

 

Alles Liebe! Und bleiben Sie cool!

Doris

 

 

Doris Mayer

Als Lebens- und Sozialberaterin arbeitet
Doris Buchhammer mit Leidenschaft & Herz. Für meinjob.at schreibt sie Beiträge zu Themen wie Joborientierung, Burnout-Prävention, allgemeine Lebenskrisen u.v.a.m.. Sie folgt ihren Leidenschaften und Träumen – genau dasselbe wünscht Sie sich auch für Ihre KlientInnen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.psychosozialeberatungwien.at.