Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Willkommen auf meinjob.at!

Wollen Sie sich für die Jobplattform meinjob.at registrieren und Ihren Traumjob finden?
Logo
Oder wollen Sie die Schülerplattform meinersterjob.at nutzen um ins Berufsleben zu starten?
Logo

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Es ist an der Zeit, die Zeit anzuhalten

hourglass-620397_1280

Es ist an der Zeit, die Zeit anzuhalten

Viele Menschen haben das Gefühl, dass die Zeit zu schnell vergeht. Je älter wir werden, desto deutlicher wird das. Allerdings muss man zugeben, dass wir zu einem Gutteil selbst dafür verantwortlich sind. Wir sind kaum im Hier und Jetzt. Wenn wir aufstehen, sind wir mit den Gedanken schon beim Frühstück, wenn wir frühstücken sind wir gedanklich schon bei der Arbeit und wenn wir arbeiten schon beim Feierabend usw. usw.

Alles muss immer schneller gehen. Und vieles, was wir tun, machen wir unbewusst. Wir sind ständig am Handy und erreichbar, wir hetzen von A nach B und nehmen uns nur wenig Zeit, um unsere Aufgaben abzuarbeiten.

Können wir die Zeit nun anhalten? Wir können Sie vielleicht nicht anhalten, aber wir können ihr Vergehen verlangsamen und bewusster erleben. Ideen dazu finden Sie hier:

Idee 1
Finden Sie heraus, was genau Sie mit Ihrer Zeit anfangen. Schreiben Sie einen Tag lang auf, was Sie mit Ihrer Zeit anstellen. Notieren Sie alles vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen. Sobald Sie wissen, womit Sie Ihre Zeit verbringen, haben Sie auch die Möglichkeit, Dinge anders anzugehen oder einfach bleiben zu lassen. Sie schenken sich dadurch neue Blickwinkel und nehmen Zeit bewusster wahr.

Idee 2
Achten Sie auf Ihr Gefühl und finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen. Das ist auch bei der Arbeit sehr hilfreich: Wann bin ich produktiv und wann eher unproduktiv? Gestalten Sie den Tag nach Ihren Bedürfnissen. Wenn Sie auf Ihr Gefühl hören, dann entscheiden Sie richtig und die Zeit vergeht weniger schnell.

Idee 3
Es klingt vielleicht etwas seltsam, aber über Ihre Körperwahrnehmung können Sie die Zeitwahrnehmung steuern. Lassen Sie zum Beispiel Ihr Smartphone mal in der Tasche und spüren Sie stattdessen in sich hinein: „Wie fühle ich mich gerade?“, „Wie spürt sich mein Körper an?“, „Wie bin ich heute drauf?“. Dadurch nehmen Sie sich bewusst wahr und die Zeit vergeht ein klein wenig langsamer.

Idee 4
Seien Sie im Hier und Jetzt. Schenken Sie dem, was Sie tun, Aufmerksamkeit. Ohne zeitliche Bewertung. Einfach machen. Sie werden dadurch entspannter und gelassener.

Idee 5
Steigen Sie aus dem Alltag aus. Wenn Sie gerade wieder hetzen, dann machen Sie eine bewusste Pause. Atmen Sie tief ein und halten Sie inne. Verurteilen Sie sich nicht für Ihre Hast, sondern behandeln Sie sich liebevoll. Dadurch leben Sie bewusster und entschleunigter.

Idee 6
Wir müssen an unzählige Termine im Alltag denken. Erleichtern Sie sich die Sache, indem Sie alle Termine in einem Online-Kalender einspeichern und sich erinnern lassen. So können Sie anderen Dingen Aufmerksamkeit schenken. Konzentrieren Sie sich auf den Moment, der gerade ist. Für zukünftige Termine gibt’s dann die elektronische Erinnerung.

Idee 7
Auch alltägliche Dinge können Spaß machen, wie zum Beispiel Dusche säubern, WC reinigen oder Staub saugen. Na gut, vielleicht machen sie nicht unbedingt Spaß, aber sie gehören zum Leben. Je bewusster Sie selbst ungeliebte Tätigkeiten ausführen, desto eher haben Sie das Gefühl, dass die Zeit langsamer vergeht.

Idee 8
Machen Sie Schluss mit der Ablenkung. Sie führt nur dazu, dass wir unbewusst leben. Wenn wir Ablenkung vermeiden, leben wir wieder mehr im Moment und Zeit wird anders wahrgenommen.

Idee 9
Je abwechslungsreicher Sie Ihr Leben gestalten, desto weniger schnell scheint die Zeit zu vergehen. Probieren Sie Neues und brechen Sie aus Routinen aus. Hinterfragen Sie Ihre Routinen. Werden Sie wieder zum Kind, entdecken Sie Fremdes und lassen Sie Veränderungen zu.

Also: Raus aus Routinen, aus dem Alltag und rein ins Abenteuer! Dauert dann das Leben länger? Natürlich nicht, aber es rast nicht so schnell an uns vorbei.

 

Alles Liebe,

Doris

Doris Mayer

Als Lebens- und Sozialberaterin (i.A.u.S.) arbeitet      Doris Buchhammer mit Leidenschaft & Herz. Für meinjob.at schreibt sie Beiträge zu Themen wie Joborientierung, Burnout-Prävention, allgemeine Lebenskrisen u.v.a.m.. Sie folgt ihren Leidenschaften und Träumen – genau dasselbe wünscht Sie sich auch für Ihre KlientInnen.

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.psychosozialeberatungwien.at.