Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Kampf der Nervosität im Vorstellungsgespräch

Nervosit--t_im_Vorstellungsgespr--ch_Artikel

Das Vorstellungsgespräch ist definitiv eine Stresssituation. Immerhin geht es um einen, möglicherweise und hoffentlich um Ihren Job. Eine gute Vorbereitung kann die Nervosität zwar nicht verschwinden lassen, aber sie kann ihr die Zähne ziehen. Ein paar Anregungen gefällig?

Ihr Körper spricht Bände
Unsere Körperhaltung sagt viel über uns aus. Meist ist uns nicht bewusst, dass und in welcher Weise unsere Körpersprache auf andere wirkt. Üben Sie ein fiktives Vorstellungsgespräch und filmen Sie sich dabei. Im Video können Sie Ihre Körperhaltung reflektieren und gegebenenfalls ändern. Je ruhiger Sie im Gespräch sind, desto mehr wird auch Ihre Anspannung abfallen. Lernen Sie Ihre Körperhaltung kennen – so profitieren Sie im Gespräch.

Verankern Sie innere Ruhe
Die sogenannte Ankermethode hilft gegen Nervosität. So geht`s: Pressen Sie Daumen und Zeigefinger gegeneinander und denken Sie an ein positives Erlebnis. Wenn Sie diese Übung oft genug durchführen, können Sie ein gutes Gefühl in sich erzeugen und jederzeit abrufbar machen. Im Vorstellungsgespräch können Sie diese Übung (unauffälliges „Fingerdrücken“) durchführen. So werden Sie blitzartig ruhiger und entspannter.

Ihr Wohlfühl-Look
Klar, mit dem Jogginganzug zum Vorstellungsgespräch, das geht nicht! Dennoch können/sollen Sie sich in Ihrem Wohlfühl-Stil kleiden. Wenn Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen, steigt das Selbstbewusstsein und die Nervosität bekommt weniger Raum. Kreieren Sie Ihren eigenen passenden Wohlfühl-Look.

Tee trinken und abwarten
Kräuter können Ihre Nerven stärken. Tees aus Melisse, Baldrian, Johanniskraut, Hopfen- oder Lavendelblüten unterstützen Sie dabei. Wenn Sie bereits unterwegs sind und keinen Tee mehr zubereiten können, dann helfen eventuell: ein Teelöffel Honig, eine Banane, Kardamom-Körner oder drei Tropfen Lavendelöl auf ein Taschentuch und immer wieder daran riechen.

Summen Sie
Setzen Sie sich auf einen Stuhl. Füße gegen den Boden stemmen. Hände liegen dabei auf den Oberschenkeln. Beugen Sie sich nach vorne und summen sie ein langes und sanftes „uuuuh“. Nun den Oberkörper auf die Oberschenkel auflegen und tief ein- und ausatmen. Danach die Füße wieder gegen den Boden stemmen und ein weiteres „uuuuh“ summen. Richten Sie sich langsam – Wirbel für Wirbel – auf. Wiederholen Sie die Übung mehrmals am Tag. Ihre Nerven werden dankbar sein.

Atmen Sie bewusst
Kommen Sie ins Hier und Jetzt. Atmen Sie vier Pulsschläge lang ein und vier Pulsschläge lang wieder aus. Beim Einatmen füllt sich zunächst der untere, dann der obere Bauchraum. Danach der untere und obere Brustraum. Atmen Sie dann wieder vom unteren Bauchraum langsam bis zum oberen Brusttraum aus.

Selbst-bewusst-sein
Ein gesundes Selbstbewusstsein trägt zur Verminderung von Nervosität bei. Je großartiger Sie sich selbst empfinden, desto weniger werden andere Sie aus dem Konzept bringen und nervös machen können. Bauen Sie Ihr Selbstbewusstsein daher stetig aus. Beginnen Sie sich zu lieben, wertzuschätzen und sich zu respektieren. Niemand kann Sie klein machen außer Sie selbst!

Werden Sie aktiv
Bewegung entspannt. Sie können vor dem Gespräch einen Spaziergang unternehmen. So bekommen Sie den Kopf frei, Gedanken lösen sich und Anspannung wird abgebaut.

Just smile
Lächeln Sie, auch wenn Ihnen gerade nicht danach ist. Das Gehirn schüttet dabei Glückshormone aus, die der Anspannung entgegenwirken. Sie werden ruhiger und wirken positiver sowie offener auf Ihr Gegenüber.
 

Ich wünsche Ihnen gute Nerven fürs Vorstellungsgespräch und für all die Jahre, die noch kommen.

 

Alles Liebe,

Doris

 

Doris Mayer

Als Lebens- und Sozialberaterin arbeitet
Doris Mayer mit Leidenschaft & Herz. Für meinjob.at schreibt sie Beiträge zu Themen wie Joborientierung, Burnout-Prävention, allgemeine Lebenskrisen u.v.a.m.. Sie folgt ihren Leidenschaften und Träumen – genau dasselbe wünscht Sie sich auch für Ihre KlientInnen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.psychosozialeberatungwien.at.