Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Willkommen auf meinjob.at!

Wollen Sie sich für die Jobplattform meinjob.at registrieren und Ihren Traumjob finden?
Logo
Oder wollen Sie die Schülerplattform meinersterjob.at nutzen um ins Berufsleben zu starten?
Logo

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Kopfschmerzen (im Büro) - was tun?

Kopfschmerzen_am_Arbeitsplatz

Kopfschmerzen (im Büro) – was tun?

 

Nahezu 70 Prozent aller Erwachsenen leiden immer wieder unter Kopfschmerzen. Die Ursachen sind vielfältig und müssen oft im Zusammenhang mit Beruf und Arbeitsplatz gesehen werden. Stress, langes Sitzen und falsche Sitzposition, Überanstrengung der Augen, Lärm, Müdigkeit, zu wenig Sauerstoff u.a.m. machen unserem Kopf zu schaffen. Um eine langfristige Linderung bzw. eine völlige Vermeidung der Schmerzen zu erreichen, macht es Sinn, sich mit folgenden (Büro-)Tipps auseinanderzusetzen.

 

Tipp 1

Natürliche Mittel wie ätherische Öle sind wertvolle Hilfen. Pfefferminze löst zum Beispiel Muskelverspannungen und stimuliert die Durchblutung. Sie hilft bei Spannungskopfschmerzen. Lavendel fördert die Entspannung, wirkt stressreduzierend und krampflösend. Eukalyptus befreit die Atemwege und fördert die emotionale Balance. Rosmarin senkt den Stresslevel und wirkt ebenfalls entspannend. Auch Weihrauch lindert Kopfschmerzen und erhöht die Sauerstoffversorgung des Gehirns.

Bürotipp: Kaufen Sie sich Öle, deren Geruch für Sie angenehm ist und testen Sie vorab, welche Ihnen guttun. Treten Kopfschmerzen im Büro auf, dann wenden Sie Ihr Öl an und gönnen Sie sich hierfür fünf Minuten Pause.

 

Tipp 2

Ob Winter oder Sommer: trinken Sie genug! Flüssigkeitsmangel kann zu Kopfschmerzen führen.

Bürotipp: Stellen Sie eine Flasche oder einen Krug Wasser auf Ihren Arbeitstisch und trinken Sie mind. zwei Liter pro Tag. Unterstützen Sie sich mit Ihren KollegInnen gegenseitig und erinnern Sie sich immer wieder daran, genug Wasser zu trinken.

 

Tipp 3

Wenn sich leichte Kopfschmerzen ankündigen, dann steuern Sie gleich gegen, und zwar mit einer Schläfenmassage. Nutzen Sie dazu Zeige- und Mittelfinger und üben Sie leichten Druck mit kreisenden Bewegungen auf die Schläfen aus. Fünf bis zehn Minuten reichen.

Bürotipp: Bitten Sie eine hilfsbereite Kollegin, einen hilfsbereiten Kollegen, die gleiche Technik (nur mit dem Daumen) am Nacken auszuführen. Die Durchblutung wird dadurch gefördert.

 

Tipp 4

Stickige oder verbrauchte Luft fördert Kopfschmerzen. Regelmäßige Frischluft schafft Abhilfe.

Bürotipp: Öffnen Sie alle zwei bis drei Stunden die Büro-Fenster und lüften Sie fünf bis zehn Minuten durch. Besorgen Sie sich weiters ein paar Zimmerpflanzen, die erzeugen ein frisches Raumklima.

 

Tipp 5

Auch die falsche Beleuchtung kann zu Kopfschmerzen führen. Daher sind die richtigen Lichtverhältnisse von Bedeutung.

Bürotipp: Ihr Bildschirm sollte nicht direkt angeleuchtet werden, auch nicht vom Tageslicht. Das führt möglicherweise zu Blendungen und Ihre Augen können dadurch überanstrengt werden. Ein Brennen oder Flimmern in den Augen ist die Folge und das kann wiederum zu Kopfschmerzen führen. Schaffen Sie die für Sie besten Lichtverhältnisse. Professionelle Beratung ist in dieser Frage anzuraten.

 

Tipp 6

In den meisten Berufen ist langes Sitzen unumgänglich. Durch eine schlechte Sitzhaltung können Kopfschmerzen ausgelöst werden.

Bürotipp: Machen Sie Pausen und vertreten Sie sich die Füße. Wechseln Sie Ihre Sitzposition so oft wie möglich. Viele Unternehmen haben ausgebildete Berater in den Reihen ihrer Angestellten, die Arbeitsplätze ergonomisch richtig einstellen können. Nutzen Sie dieses Angebot.

 

Tipp 7

Lärm, ob von Baustellen, Geräten oder Menschen, kann ein schlimmer Auslöser für Kopfschmerzen sein.

Bürotipp: Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann schützen Sie sich vor Lärmkulissen wie Drucker, Kopierer, Telefongespräche u.a.m. Manchmal bewährt sich die Unterbringung von Geräten in separaten Räumen oder Ecken. Auch das Abschirmen von Lärmquellen kann helfen. Gibt es keine Möglichkeit, solche Störquellen zu minimieren, dann ziehen Sie sich ab und zu zurück, um Ruhe für Ihren Kopf zu bekommen.

 

 

Alles Liebe,

Doris

Doris Mayer

Als Lebens- und Sozialberaterin arbeitet
Doris Buchhammer mit Leidenschaft & Herz. Für meinjob.at schreibt sie Beiträge zu Themen wie Joborientierung, Burnout-Prävention, allgemeine Lebenskrisen u.v.a.m.. Sie folgt ihren Leidenschaften und Träumen – genau dasselbe wünscht Sie sich auch für Ihre KlientInnen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.psychosozialeberatungwien.at.