Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Willkommen auf meinjob.at!

Wollen Sie sich für die Jobplattform meinjob.at registrieren und Ihren Traumjob finden?
Logo
Oder wollen Sie die Schülerplattform meinersterjob.at nutzen um ins Berufsleben zu starten?
Logo

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Online zum Traumjob: Flexibel im Fitness- und Gesundheitsbereich durchstarten

personal-1277392_1920

Online zum Traumjob: Flexibel im Fitness- und Gesundheitsbereich durchstarten

Du liebst Sport und beschäftigst dich gerne mit Gesundheitsthemen wie Bewegung und ausgewogener Ernährung? Vielleicht betreibst du eine oder sogar mehrere Sportarten mit echter Leidenschaft und hast längst festgestellt, dass Sport und Gesundheit für dich weit mehr sind als nur ein Hobby. Dann wäre es natürlich ideal, wenn sich aus diesem Hobby auch eine berufliche Tätigkeit machen ließe. Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, im Bereich Fitness und Gesundheit beruflich Fuß zu fassen. Professionelle Aus- und Weiterbildungen, zum Beispiel zum Fitnesstrainer, Ernährungsberater oder zum Yoga- oder Pilateslehrer, sind als kompakte Online-Seminare verfügbar und lassen sich damit auch ganz flexibel neben dem Beruf oder dem Studium absolvieren. Wir zeigen dir, wie der Karrierekick in deinem Traumberuf gelingen kann.

Aus- und Weiterbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz

Zu den beliebtesten Berufen im Sport- und Gesundheitsbereich gehört der Fitnesstrainer. Fitnesstrainer können selbstständig arbeiten, zum Beispiel als Sportgruppenleiter oder Personal Coach für einzelne oder mehrere Sportarten oder sie bewerben sich in einem Fitnessstudio oder Sportverein. Der Beruf des Fitnesstrainers ist äußerst vielseitig und macht es möglich, so gut wie jedes sportliche Hobby erfolgreich zum Beruf zu machen.

Die wichtigste Grundvoraussetzung, um in Österreich, aber auch in Deutschland und der Schweiz, problemlos als Fitnesstrainer beruflich durchzustarten, ist neben einer guten gesundheitlichen Verfassung und Spaß am Sport die Fitnesstrainer B-Lizenz. Dieser anerkannte Berufsabschluss kann jederzeit ohne Vorkenntnisse erworben werden, sobald das 18. Lebensjahr abgeschlossen ist. Die klassische Ausbildung erfolgt im Präsenzunterricht mit theoretischem und praktischem Teil und beinhaltet mehrere Prüfungen.

Fitnesstrainer mit B-Lizenz werden: Das geht jetzt auch online

Inzwischen gibt es aber auch im Online-Bereich professionelle Aus- und Weiterbildungsprogramme, mit denen du von zu Hause Fitnesstrainer werden kannst. Der Unterricht erfolgt über digitale Lerneinheiten, die zeitlich flexibel und von jedem Ort mit Internetzugang aus absolviert werden können.

Eine Aufbereitung der Lernstoffe als PDF-Dokument und regelmäßige Live-Webinare zur Klärung offener Fragen ergänzen die Videolektionen.
Lediglich für die Prüfungen sind zwei Präsenztage erforderlich, die in Wien oder Graz wahrgenommen werden können.

Das beinhaltet die Aus- und Weiterbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz:

  1. Basiswissen zum Berufsbild und dem Arbeitsmarkt
  2. Basiswissen Aufbau und Funktion der Zelle
  3. Basiswissen Einteilung und Funktion der Gewebearten
  4. Basiswissen Herz-Kreislauf-System
  5. Basiswissen Passiver und aktiver Bewegungsapparat
  6. Basiswissen Anatomie des Menschen
  7. Basiswissen Trainingslehre
  8. Basiswissen Motorische Eigenschaften
  9. Basiswissen Trainingsplanung im Fitness- und Kraftsport
  10. Basiswissen Ernährungslehre und Ernährungsplanung
  11. Weiterführende Informationen zum Einstig in das Berufsleben und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Jedes Modul wird mit einem Multiple-Choice-Test abgeschlossen, mit dem das erworbene Wissen geprüft werden kann. Im Anschluss daran wird das nächste thematische Modul freigeschaltet. Die Multiple-Choice-Tests dienen der Selbstkontrolle und werden nicht bewertet.

Du entscheidest, wann deine neue Karriere beginnt

Ein Start in die Online-Ausbildung zum Fitnesstrainer ist jederzeit möglich. Mit der Registrierung erhalten Teilnehmer den vollumfänglichen Zugang zum Online-Campus und bestimmen ab sofort ihren Zeitplan selbst.

Der Zugang zum Online-Seminar ist grundsätzlich für sechs Monate freigeschaltet. In diesem Zeitraum ist es auch berufsbegleitend möglich, die Inhalte durchzuarbeiten und sich auf die Prüfungen vorzubereiten. Sollte der persönliche Zeitplan trotzdem stark abweichen, ist es möglich, nach Rücksprache mit dem Anbieter eine Verlängerung zu erwirken.

Online-Zwischenprüfung und Präsenzphase

Nach dem Abschluss der Theoriemodule erfolgt eine Online-Zwischenprüfung, die als Grundvoraussetzung für den Übergang in die Praxisphase gilt. In der Online-Zwischenprüfung werden die Inhalte aller Theoriemodule abgefragt. Erst nach erfolgreich absolvierter Zwischenprüfung können die Teilnehmer sich zur Präsenzphase anmelden. Diese kann auf Wunsch in Wien oder Graz absolviert werden. Die Präsenzphase umfasst zwei Tage. Am ersten Tag findet die praktische Ausbildung an den Geräten statt, die von zertifizierten Dozenten betreut wird. Die Inanspruchnahme zusätzlicher Praxiseinheiten ist nach Voranmeldung und gegen eine zusätzliche Gebühr möglich.Am zweiten Tag werden die theoretische und die praktische Abschlussprüfung absolviert. Die theoretische Prüfung hat einen Umfang von 60 Minuten, die praktische Prüfung hat einen Umfang von 45 Minuten. Beide Prüfungsteile können bei Nichtbestehen bis zu dreimal wiederholt werden.

Was verdient ein Fitnesstrainer in Österreich?

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung erfolgt idealerweise der Einstieg in ein zukunftsweisendes Berufsleben. Das Potenzial, das die Fitness- und Gesundheitsbranche birgt, ist enorm. Berufsbilder, die in diesem Bereich ausgebildet werden, haben Perspektive und bieten großes Entwicklungspotenzial. Aber wie sieht es mit den Verdienstmöglichkeiten aus?

Hier kommt es auf den jeweiligen Arbeitsbereich und gegebenenfalls auf den Arbeitgeber an. Eine erste Orientierungshilfe bietet das Internetportal bruttogehalt.at. Dort wird ein durchschnittliches Bruttogehalt für Fitnesstrainer von 1.280 Euro        bis 1.430 Euro angegeben. Aber auch ein Bruttoverdienst bis zu 2.000 oder sogar 2.200 Euro ist möglich. Fitnesstrainer in Festanstellung dürfen in der Regel auch mit einem 13. Und 14. Monatsgehalt in Form von Weihnachts- und Urlaubsgeld rechnen. Hier ist der Arbeitsvertrag entscheidend. Wer sich einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Fitness- und Gesundheitsbranche verschaffen möchte, ist mit digitalen Jobportalen gut beraten.

Der Fitnesstrainer mit B-Lizenz ist erst der Einstieg

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz bildet eine solide Grundlage, um innerhalb Österreichs, aber auch in den europäischen Nachbarländern, erfolgreich im Fitness- und Gesundheitsbereich durchzustarten. Das Ende der Karriereleiter ist damit aber noch lange nicht erreicht. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um die Ausbildung zu erweitern oder sinnvoll zu ergänzen.

Wer im Fitnessbereich richtig durchstarten möchte, sollte seine Qualifikation um die A-Lizenz als Fitnesstrainer erweitern. Diese ist die höchste Lizenzstufe für Fitnesstrainer und schließt formal und inhaltlich direkt an die B-Lizenz an. Wer es mit dem beruflichen Einstieg nicht allzu eilig hat, kann die beiden Ausbildungseinheiten also direkt hintereinander absolvieren.

Die A-Lizenz ist aber nicht die einzige Möglichkeit, um auf die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz aufzubauen. Auch unabhängige Zusatzlizenzen können die berufliche Entwicklung positiv beeinflussen. Zu den beliebtesten Weiterbildung im Fitness- und Gesundheitsbereich gehören:

  • Die Ausbildung zum Personal-Trainer/Trainerin
  • Die Ausbildung zum Ernährungsberater/-beraterin
  • Die Ausbildung zum Ernährungsberater/-beraterin mit Schwerpunkt vegane Ernährung
  • Die Ausbildung zum Personal-Coach Fitnessstudio
  • Die Ausbildung zum Yogalehrer/Yogalehrerin
  • Die Ausbildung zum Pilatesleher/Pilateslehrerin

Jede dieser Aus- und Weiterbildungen ist eine sinnvolle Möglichkeit, um die Basisausbildung zum Fitnesstrainer zu erweitern und gegebenenfalls nach eigenen Schwerpunkten zu vertiefen. Alle oben genannten Aus- und Weiterbildungsbereiche sind auch als Online-Seminar möglich und bieten damit die ideale Ausgangsbasis, um auch berufsbegleitend und ohne Risiko endlich den Sprung in den Traumberuf zu schaffen.

Die größte Hürde stellt für die meisten Menschen das wirtschaftliche Risiko dar, wenn es um einen beruflichen Neuanfang geht. Deshalb haben viele Menschen das Gefühl, beruflich den falschen Weg eingeschlagen zu haben. Mit einem Online-Angebot, das die Möglichkeit bietet, neue Weichen zu stellen, ohne sich vorzeitig die finanzielle Absicherung aufgeben zu müssen, lässt sich diese Hürde mit Leichtigkeit nehmen und dem Neustart im eigenen Traumberuf steht nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle:

Abbildung 1: @ LandysChemist (CCO-Lizenz) / pixabay.com