Anmelden

Benutzername oder Passwort falsch!

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Willkommen auf meinjob.at!

Wollen Sie sich für die Jobplattform meinjob.at registrieren und Ihren Traumjob finden?
Logo
Oder wollen Sie die Schülerplattform meinersterjob.at nutzen um ins Berufsleben zu starten?
Logo

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Ihre Bestätigung erforderlich.

Registrieren

Benutzername oder Passwort falsch!

Es gelten die Datenschutzrichtlinien.

*) Für eine erfolgreiche Registrierung ist Deine Bestätigung erforderlich.

Job-Alarm einrichten

Erhalten Sie top-aktuelle Job-Angebote kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Der Job-Alarm kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Mit der Aktivierung des Job-Alarms akzeptieren Sie unsere AGBs und Datenschutzbestimmungen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Passwort vergessen?

Geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, die zu Ihrem Konto gehört. Sie erhalten daraufhin einen Link per E-Mail zugesandt. Nach Aufruf des Links können Sie sich ein neues Passwort anlegen.

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie meinjob.at-Newsletter kostenlos per Mail!

Die Mail-Adresse ist ungültig.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbestimmungen für Newsletter zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten führt.

Danke für Ihre Registrierung

Bevor Sie sich anmelden können, müssen Sie Ihr Konto aktivieren.

Wir haben Ihnen dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Danke für Deine Registrierung

Bevor du dich anmelden kannst, musst du Dein Konto aktivieren.

Wir haben Dir dazu eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.

Sie sind bereits für unseren Newsletter angemeldet

Selbstfürsorge und was sie uns (im Job) bringt

Selbstf--rsorge

Selbstfürsorge bedeutet, sich selbst anzunehmen wie man ist und sich Gutes zu tun. Wir sorgen gut für uns, wenn wir Verantwortung für uns übernehmen, Grenzen setzen, eigene Bedürfnisse wahrnehmen und nach unseren Vorstellungen leben.

Je mehr wir für uns selbst sorgen, desto besser geht es uns auch im Beruf. Hier ein paar Gedanken, die Ihrer Selbstfürsorge auf die Sprünge helfen wollen.

 

  • Annahme & Selbstliebe fördern
    Ein Grundstein für Selbstfürsorge ist die Liebe zu uns selbst und unsere Selbstannahme. Anstatt uns jeden Tag zu sagen, was wir an uns nicht mögen, dürfen wir liebevoll beginnen, uns so zu nehmen wie wir sind. Sagen Sie sich ab heute: „Ich liebe mich und meine Fehler“, „Ich darf auch mal faul sein“ oder „Ich darf Gefühle zeigen“. Persönliche Annahme schafft eine positive Ausstrahlung und weniger Angriffspunkte. So können Sie im Streit mit Kollegen oder mit dem Chef ruhiger und deeskalierend agieren.
     
  • Eigenverantwortung übernehmen
    Ein weiterer Grundstein ist, die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Oft geben wir Verantwortung ab, indem wir andere entscheiden lassen, uns in eine Opferrolle begeben und von außen leiten lassen. So schaffen Sie alles andere als optimale Voraussetzungen für Selbstfürsorge! Sie sind der Schöpfer Ihres Lebens. Wenn Sie Verantwortung für sich übernehmen, sorgen Sie automatisch gut für sich selbst. Im Job können Sie folgendes damit positiv beeinflussen: Kreativität, Flexibilität, Kommunikation, Zusammenarbeit und Arbeitsprozesse.
     
  • Achtsamkeit leben
    Um achtsam sein zu können, bedarf es unserer Bewusstwerdung. Das heißt, wir nehmen unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen bewusst wahr und beobachten sie. Achtsam sein heißt auch, im Hier und Jetzt zu sein – ohne zu urteilen. Das ist oft gar nicht so einfach. Starten Sie heute mit Ihrer persönlichen Achtsamkeit für sich. „Welche Gedanken begleiten Sie am Tag?“ und „Wie fühlen Sie sich dabei?“. Achtsamkeit hilft Ihnen, im Job produktiver zu sein, Stress zu reduzieren und Teamwork zu fördern.
     
  • Glücksmomente schaffen
    Selbstfürsorge bedeutet auch, das zu tun, was uns glücklich macht. Was erfüllt mich? Was macht mich glücklich im Leben? Wenn wir wissen, was uns erfüllt, dann können wir unser Leben auch danach ausrichten. Tun Sie das? Falls nein, dann beginnen Sie jetzt Ihre Glücksmomente zu erschaffen. Je glücklicher wir sind, desto ausgeglichener sind wir. Auch im Job.
     
  • Bis hier und nicht weiter
    Wer gute Selbstfürsorge lebt, kann auch gut Grenzen setzen. Wie sieht es bei Ihnen aus? Lassen Sie Menschen auf Ihnen herumtrampeln oder sagen Sie bereits öfter Nein? Grenzen setzen heißt auch, sich selbst zu respektieren. Zeigen Sie Respekt vor sich selbst, so werden Ihnen auch andere Menschen Achtung entgegenbringen. Es beginnt immer bei uns. So wie wir auf uns selbst reagieren, reagieren auch andere auf uns. Grenzen setzen hilft Ihnen auch im Beruf: Vermeidung von Mobbing, Burnout, Überforderung, physischen und psychischen Krankheiten u.a.m.
     
  • Gefühle wahrnehmen
    Krankheiten und Beschwerden entstehen oft durch die Unterdrückung eigener Gefühle. Sie fördern Ihre Fürsorge, indem Sie mit Ihren Emotionen in Kontakt treten und sie bewusst wahrnehmen. Was und wie fühlen Sie sich in gewissen Situationen? Spüren Sie Wut, Trauer, Eifersucht, Enttäuschung, Angst oder Ähnliches? Schreiben Sie Ihre Gefühle nieder oder malen Sie diese auf. Der bewusste Umgang mit Gefühlen hilft Ihnen auch im Umgang mit beruflichen Problemen und lässt Sie mehr im „Flow“ sein.

 

Selbstfürsorge beginnt also immer bei UNS SELBST. Folgen Sie Ihren Träumen, Wünschen und Sehnsüchten, dann steht einer guten Selbstfürsorge und einem erfüllten Leben nichts im Wege.

Alles Liebe,

Doris

Doris Mayer

Als Lebens- und Sozialberaterin arbeitet
Doris Mayer mit Leidenschaft & Herz. Für meinjob.at schreibt sie Beiträge zu Themen wie Joborientierung, Burnout-Prävention, allgemeine Lebenskrisen u.v.a.m.. Sie folgt ihren Leidenschaften und Träumen – genau dasselbe wünscht Sie sich auch für Ihre KlientInnen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.psychosozialeberatungwien.at.